Dienstag, 17. September 2013

1. Projekt - Korb aus Zeitschriften 2. Teil


Korb aus Zeitschriften 2. Teil

Willkommen zurück zum zweiten Teil. Nachdem wir in langer Fleissarbeit ca. 200 Stäbchen gerollt haben, können wir nun mit dem Zusammensetzen und Flechten beginnen.

Hierzu benötigt ihr:


  1. Die fertigen Zeitschriftenstäbchen
  2. Die Kartonscheiben
  3. Klammern 
  4. Leim und Pinsel (Auch Leim aus der Tube ist geeignet, achtet einfach darauf, dass er mit der Zeit nicht gelb wird.)

Verteilt die Stäbchen auf einer Kartonscheibe so, dass die grössere Öffnung nach innen zeigt.
Dabei sollte der Abstand überall ungefähr gleich gross sein. Ausser an einem Ort (Pfeil) wo ihr zwei unmittelbar nebeneinander legt.


Klebt die Stäbchen mit einer grosszügigen Menge Leim fest.


Nehmt die zweite Kartonscheibe und verteilt auch dort eine grosse Menge Leim.


Legt die zweite Scheibe bündig auf die Stäbchen und die erste Scheibe. Fixiert diese mit den Klammern oder etwas schwerem während. Danach lässt ihr alles gut trocknen.


Nun kommt der etwas anspruchsvollere Teil, das Flechten.
Dafür beginnt ihr wo die Beiden Stäbchen zusammenliegen und biegt das linke über das rechte.


Danach nehmt ihr das übernächste Stäbchen und legt es über das erste und unter die folgenden.


Für die nächsten Schritte müsst ihr aufpassen, dass ihr keine Stäbchen mehr überspringt. Nehmt das Stäbchen, dass unter dem letzten liegt und legt es über das folgende und unter die weiteren. Ihr müsst dafür die Stäbchen biegen. Anfangs ist es noch etwas kompliziert und die Stäbchen sind nicht so kooperativ. Wenn ihr aber erst mal das Muster verstanden habt, ist es nicht mehr so schwierig.


Sobald ein Stäbchen ca. zu Hälfte verwebt ist, nehmt ihr ein neues aus eurem Haufen und steckt es mit dem grösseren Ende auf das bereits verwebte. Das ist auch der Grund dafür, dass beim festkleben das breitere Ende innen liegen musste. Da nicht alle Stäbchen gleich gross sind, muss ev. ein passendes gesucht werden.